STEAMBOAT BILL, JR.

USA, 1928, Komödie

Von Haus aus in engem Kontakt mit dem Vaudeville aufgewachsen, beginnt Buster Keaton im Alter von vier Jahren seine Karriere als Artist und sammelt mit 21 erste Filmerfahrung. Bis er 1928 zu MGM wechselt, genießt er große künstlerische Freiheit, die ihm den nötigen Raum bietet, seine Talente vor der Kamera bestmöglich zu entfalten. So beschreibt er, dass er nach keiner strikten Vorlage drehte, sondern sich lediglich an einem locker umrissenen Handlungsverlauf und einer Ideensammlung orientierte. Innerhalb dieses Rahmens ließ er sich inspirieren und füllte Lücken mit Improvisationen. Berühmt ist der außerordentlich gefährliche Stunt, in dem eine Hauswand auf ihn stürzt und er nur durch ein offenes Fenster gerettet wird. STEAMBOAT BILL, JR. ist Buster Keatons letzter unabhängig produzierter Film und bietet als solcher eine Reihe besonders waghalsiger und kreativer Einfälle und eine solide dramaturgische Gestaltung.

Inhalt: Als William Canfield, genannt Steamboat Bill, seinen Sohn nach langer Trennung wieder auf seinem Dampfschiff an den Ufern des Mississippi aufnimmt, ist er enttäuscht. Steamboat Bill, Jr. (Buster Keaton) ist seiner Meinung nach nicht nur ein verweichlichter junger Bursche mit schlechtem Hutgeschmack, sondern auch noch frech genug, sich in die Tochter seiner stärksten Konkurrenz, dem neureichen Bankier John James King, zu verlieben. Es folgt eine Reihe von komischen Verwicklungen, während William Canfield versucht, aus seinem Sohn einen Mann zu machen, und jener erst damit beschäftigt ist, sich heimlich mit Mary zu treffen und seinem Vater im Gefängnis zu Hilfe eilen muss. Erst ein verheerender Sturm gibt Steamboat Bill, Jr. die Chance, sich zu beweisen. In spektakulären Aktionen gelingt es ihm, die Kings und seinen Vater vor dem Ertrinken zu retten und die Familien auf diese Weise zu vereinen.

Komposition:
Timothy Brock (Neukomposition, 2003)

kleines Orchester (45 Musiker)

Besetzung:
1+1/picc.1/ca.1+1/bcl.1 – 2.3.2.1/ssph – timp.3perc – hp – bjo – str 10.8.0.4.3

Dauer: 71 min.