Beate Warkentien

Geschäftsführung

Beate Warkentien

Beate Warkentien

Beate Warkentien ist Kulturunternehmerin. Sie gründete gemeinsam mit dem Dirigenten Frank Strobel die Europäische FilmPhilharmonie. Es begann als Start Up im Jahr 2000 in München mit dem Ziel, Filmmusik als eigenes Genre im symphonischen Konzertleben zu etablieren. Jahre eines kreativen Prozesses mit der Entwicklung professioneller Partnerschaften folgten. Dabei stehen ihr die Werke von Charles Chaplin, das Weimarer Kino und die zeitgenössischen Komponisten aus Europa und Hollywood besonders nahe. Heute führt sie die Europäische FilmPhilharmonie als Konzert- und Produktionsgesellschaft im kulturellen Zentrum von Berlin mit Mitarbeitern aus fünf europäischen Ländern.

Zu ihren Kunden zählen die renommierten Konzert- und Opernhäuser u.a. die Elbphilharmonie, Teatro Real, Royal Albert Hall sowie Sinfonieeorchester jeglicher Größe wie das Philharmonia Orchestra London, Filarmonica della Scala, Orchestre de Paris, Malmö Symphony Orchestra, Danish Symphony Orchestra, Athens State Orchestra.

Langjährige Partner für neue Produktionen sind insbesondere das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, die NDR Radiophilharmonie, Qatar Philharmonic Orchestra und das Tonhalle Orchester Zürich. Mit und für Festivals koproduziert Beate Warkentien neue Konzertinhalte. Wie zuletzt für das Krakow Filmmusikfestival FMF und Fimucité BRAM STOKER’S DRACULA.

Meilensteine, die weltweite Beachtung fanden und eine Weiterentwicklung des Genres auslösten, waren die Beteiligung an der Doppelpremiere der Wiederentdeckung des kompletten METROPOLIS Stummfilm-Monuments und die Eigenproduktion von MATRIX LIVE in 2010 in sehr enger Zusammenarbeit mit dem Komponisten Don Davis. In der letzten Dekade wurde dadurch ein wahrer Boom dieses Konzertformates ausgelöst.

2018 produzierte die Europäische FilmPhilharmonie rund 100 FilmKonzerte und FilmmusikKonzerte in 20 Ländern. Im Herbst 2019 fanden weitere Premieren statt von WITH A SMILE – Chaplin’s World in Concert mit dem Orchestre de Paris in der Pariser Philharmonie und die Weltpremiere der FilmSinfonie KING KONG von Max Steiner in der Alten Oper Frankfurt mit dem hr-Sinfonieorchester.

Beate Warkentien stammt aus einer Künstler- und Wissenschaftlerfamilie und ist mit einem Wissenschaftler verheiratet. Sie hält langfristige Freund- und Partnerschaften sowie das vertrauensvolle Zusammenarbeiten im professionellen Netzwerk für eine wertvolle Basis.

Kontaktliste